Dr. Jennewein www.jennewein-malerei.de

Zahnarzt

Dr. Andreas Jennewein

Kontaktieren Sie uns!

Telefon: 0306766184

Mail: praxisjennewein@mail.de

Technologie

Unser Selbstverständnis bedingt den Einsatz moderner und zeitgemäßer Technologien, von denen wir Ihnen an dieser Stelle einige kurz vorstellen möchten. Durch einen Klick auf die Begriffe erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

CEREC

 

Unsere Technologie heißt CEREC. Was damit alles möglich ist, möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

 

Cerec3 ermöglicht uns die rechnergestütze Herstellung keramischer Zahnrestaurationen auf Basis eines optischen „Abdrucks“ Ihrer Zähne. Auf diese Weise lässt sich z.B. ein zahnfarbenes Keramikinlay, eine Krone oder Veneers innerhalb einer Sitzung herstellen und einsetzen.

Sozusagen die Krone "to-go".

 

Und so funktioniert’s:

 

Über einen optischen Abtaster (Streifenprojektiom), entsteht am Rechner ein dreidimensionales Modell Ihrer Zähne. Dieses lässt sich am Bildschirm aus allen beliebigen Richtungen betrachten. Die Abbildung zeigt z.B. einen Zahn, der für ein Inlay präpariert wurde. 

 

Am Bildschirm entsteht ein virtueller Zahnersatz – digital und hochpräzise.

Im zweiten Schritt bauen wir über dem digitalen Zahnmodell Ihre Restauration auf. Das geschieht auf dem Bildschirm direkt im Behandlungsraum. So können Sie zusehen, wie die Restauration Gestalt annimmt. Das Modellieren am Rechner ähnelt dem
traditionellen Verfahren – man kann Schleifen und Polieren, Material hinzufügen oder abtragen. Links sehen Sie den CEREC-Rechner in unserem Behandlungsraum. Am Bildschirm entsteht gerade eine Krone.

Modell mit Biss:

anatomische Kauflächengestaltung.   

Bereits am Computer lässt sich feststellen, wie die neue Restauration in ihre Umgebung passt. Mit dem ebenfalls abgetasteten Gegenbiss schnappt die Software zu – dabei wird die Druckverteilung auf der Kaufläche errechnet. Mit diesen Daten kann die Postition und gegebenenfalls die Form der Restauration weiter angepasst werden. Die Farbflächen in der Abbildung zeigen die Druckverteilung auf der Kaufläche an. An den roten Stellen muss noch etwas nachgearbeitet werden.

Aus digital wird real:

Nun setzt sich der Schleifroboter in Bewegung. 

Ist die Gestaltung abgeschlossen, geht es an die Umsetzung. Eine rechnergesteuerte Schleifeinheit fräst mit höchster Präzision Ihre Restauration aus einem zahnfarbenen Keramikblock. Auf Wunsch lässt sich der Farbton mit einer speziellen Keramikfarbe und anschließender Glasur noch genau auf Ihre Zähne abstimmen, was in der Regel jedoch nicht nötig ist. Anschließend wird die Restauration eingesetzt. Bei der verwendeten Adhäsivtechnik werden Keramik und Zahn dauerhaft verbunden. Oft ermöglicht das eine substanzschonendere Vorgehensweise als bei metallischen Füllkörpern. Und klinische Langzeitstudien zeigen: CEREC hält so gut wie Gold.

 

Vorteile von CEREC:

  • Fertigstellung von Kronen, Inlay´s, Veneer´s in nur einer Sitzung (quasi Zahnersatz "to go")
  • Fertigstellung von Brücken in 2 kurz aufeinanderfolgenden Terminen
  • keine lästigen Abdrücke nötig (Würgereiz-Patienten wissen dies zu schätzen)
  • hohe Passgenauigkeit durch eine kurze Ablauf-Kette
  • Reduktion postpräparativer Schmerzen
  • Klebung an sauberer Klebefläche

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie einen Termin.

Mikroskopie:

Wir sehen genau hin – denn Sehen ist eine Voraussetzung für Wissen.
    

Wir führen Wurzelkanalbehandlungen auf dem modernsten technischen Stand durch. Denn der Erhalt Ihrer Zahnsubstanz steht für uns an oberster Stelle. Für eine präzise Diagnose, der Voraussetzung einer erfolgreichen Behandlung, müssen wir uns einen möglichst detaillierten Einblick verschaffen. Bei normalen konservierenden Behandlungen reicht hierfür die Lupenbrille mit einer 2,5-fachen
Vergrößerung. Bei speziellen Problemstellungen setzen wir jedoch auf unser Mikroskop mit einer bis zu 20-fachen Vergrößerung, um den Dingen auf den Grund zu gehen.

Tiefenreinigung

Neben der Individualprophylaxe bieten wir auch zahnkosmetische Leistungen an. Dazu gehört die aufhellende Tiefenreinigung ( bleaching).

 

Oberflächliche Verfärbungen können wir schon durch eine professionelle Zahnreinigung im Rahmen eines Prophylaxetermins beseitigen — besser und gründlicher, als dies beim häuslichen Zähneputzen möglich ist. Einer Verfärbung des Zahnschmelzes durch tiefer eingedrungene Farbstoffe lässt sich nur mit einer aufhellenden Tiefenreinigung entgegenwirken. Dabei wird ein Wirkstoff aufgetragen, der mit Hilfe von aktivem Sauerstoff die im Zahnschmelz eingelagerten Farbstoffmoleküle zu farblosen Spaltprodukten reduziert und herausspült.


Die aufhellende Tiefenreinigung wirkt dort, wo häusliche und professionelle Reinigung nicht hinkommen — im Zahn.


Nachdem das Zahnfleisch durch eine Gummi- oder Kunststoffschicht geschützt ist, wird der Wirkstoff aufgetragen und durch eine Lichtbestrahlung aktiviert. Der dadurch in Gang gesetzte Oxydationsprozess spaltet die im Zahnschmelz eingelagerten Farbmoleküle auf.


Besser gebleicht als weggeschliffen — schließlich geht es um die Substanz. Und der Effekt kann sich sehen lassen.


Im Gegensatz zum Putzen mit „Zahnweiß-Pasten", wo durch eine falsche Putztechnik und dem hohen Anteil an Schleifkörpern neben den Farbstoffen auch Teile der Zahnsubstanz weggescheuert werden, wirkt die aufhellende Tiefenreinigung substanzschonend und beeinträchtigt Ihren Zahnschmelz nicht. Der Wirkungsgrad ist wesentlich höher und der Effekt hält bei einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung etwa drei Jahre vor.


Tun Sie etwas für Ihre Zähne!


Wir beantworten Ihnen gerne weitere Fragen zu Individualprophylaxe, professioneller Zahnreinigung und unseren zahnkosmetischen Dienstleistungen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Jennewein